Die Gründung eines Vereines

 
Die Gründung eines Vereines umfasst seine Errichtung und seine Entstehung. Der Verein wird durch die Vereinbarung der Statuten (Gründungsvereinbarung) errichtet. Musterstatuten der SPORTUNION Niederösterreich die sowohl an VG 2002 und den Steuerrichtlinien 2001 entsprechen, finden sie hier. Wesentlich ist, ob es sich um einen sogenannten „Spartenverein“, „Mehrspartenverein“ oder „Zweigverein“ handelt.
„Spartenvereine“ sind jene Vereine, die in ihrer Namensbezeichnung bestimmte Fachbereiche wie Fußball, Tennis, Leichtathletik, Handball oder dergleichen haben, zum Beispiel UNION Handballclub, UNION Tischtennisclub usw. Sogenannte „Mehrspartenvereine“ sind jene Vereine, die im Namen SPORTUNION... oder UNION Sportverein... heißen. „Zweigvereine“ sind rechtlich eigenständige Vereine, aber mit dem Hauptverein statutarisch verflochten. Voraussetzung: der Hauptverein muß diese Möglichkeit in den Statuten vorsehen.
 
Die ersten organschaftlichen Vertreter (Vereinsleitung/Vorstand) des errichteten Vereines können bereits vor oder auch erst nach Entstehung des Vereines bestellt werden. Erfolgt die Bestellung erst nach der Entstehung des Vereines, so vertreten die Gründer bis zur Bestellung der organschaftlichen Vertreter (Vereinsleitung) gemeinsam den entstandenen Verein. Hat ein Verein, der nicht die organschaftliche Vertretung bereits zu Beginn festgelegt hat, innerhalb eines Jahres keine Vereinsleitung gewählt, wird er von der Vereinsbehörde aufgelöst. Die SPORTUNION Niederösterreich hilft bei der Gründung der Vereine, indem sie die Behördenwege (Vereinsreferate der Bezirkshauptmannschaften oder Polizeidirektionen und Magistrate in den Statutarstädten) übernimmt. Antragsformulare zur Gründung eines Vereines finden sie hier.
 
Nach vier Wochen muss die Behörde zur Gründung einladen, wenn nicht schwerwiegende Gründe dagegen stehen. Vereine die sich im Verband der SPORTUNION NÖ neu gründen bzw. dem Verband der SPORTUNION NÖ erstmals beitreten, erhalten eine Starthilfe in der Höhe von € 500.-. Diese soll den Start des Vereinsbetriebes erleichtern und kann bis spätestens 1.10. des Beitrittsjahres entsprechend den Abrechnungsrichtlinien der Bundes-Sport GmbH (https://www.austrian-sports.at/images/dokumente/Finanz/Abrechnungsrichtlinien/Frderrichtlinien_gem__BSFG_2017.pdf) abgerechnet werden. Für weitere Fragen steht ihnen unser Sekretariat unter  02742/205 office.noe@sportunion.at gerne zur Verfügung.