Moser Medical UHK Krems krönt perfekte Saison

12.06.2019

Platz eins in der Hauptrunde, Platz eins in der Bonusrunde, Cupsieg und nun Meister 2019! Der Moser Medical UHK Krems gewinnt das fünfte und alles entscheidende Spiel in der Best of five-Finalserie der spusu LIGA gegen den ALPLA HC Hard 27:22 und darf somit auf eine der erfolgreichsten Saisonen seit den 70er Jahren zurückblicken.

Moser Medical UHK Krems krönt perfekte Saison
Foto: SEPA.Media Guenther Iby/ Carsten Harz

Die Mannschaft in rot-gelb konnte die Haupt- und Bonusrunde der spusu LIGA jeweils für sich entscheiden. Es folgte der Cup-Titel, der erste seit 2010. In den KO-Duellen der Meisterschaft stieg man jeweils mit zwei Siegen (Best of 3) direkt in die nächste Runde auf. Die Best of five-Finalserie entwickelte sich zu einem wahren Krimi. In den ersten 4 Spielen konnten beide Mannschaften ihre Heimspiele jeweils für sich entscheiden – die Entscheidung war auf den letzten Spieltag vertagt.

Volle Halle

Vor einer beeindruckenden und ausverkauften Kulisse der Sport.Halle.Krems ging das fünfte und entscheidende Finalspiel der spusu LIGA 2018/19 über das Parkett.

Fulminanter Beginn der Kremser

In Halbzeit eins zog Krems dank einer überragenden Leistung von Torhüter Michal Shejbal, der in den ersten 15 Minuten lediglich vier Treffer zuließ, mit sechs Toren auf und davon. Hard erfing sich, kam bis auf zwei Tore heran, lag zur Halbzeit schließlich 11:15 zurück.

Aus der Kabine retour agierten die Harder wie ausgewechselt, zwangen Krems zu fehlern, Thomas Hurich stellte sich gleich mit einigen Paraden ein. Nach 37:23 Minuten fiel durch Luca Raschle der verdiente Ausgleich zum 16:16. Doch die Führung sollte nicht gelingen – bei 16:16 war beim Wurf von Dominik Schmid die Querlatte im Weg, bei 17:17 knallte Luca Raschle den Ball an die Stange.

 

Gunnar Prokop erzielte 3 Treffer in der Finalpartie

Ein Spiel auf Messers Schneide

Die Kremser Deckung wuchs in den letzten zehn Minuten nochmals über sich hinaus, stand wie ein Bollwerk. Oliver Nikic traf schließlich aus einem Konter heraus ins leere Tor zum 21:19 für die Hausherren. Nach einem weiteren geblockten Wurf der Harder, erhöhte David Nigg auf 22:19. Thomas Kandolf und David Nigg erhöhten kurz darauf auf 24:19. Von den Rängen ertönten „Hier regiert der UHK“-Sprechchöre und Krems ließ sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen, krönte damit eine perfekte Saison nach Platz eins in der Hauptrunde, Platz eins in der Bonusrunde und dem Cuptitel!

 

Thaqi mit beeindruckender Bilanz

Ibish Thaqi beendete in seiner zweiten Saison als Cheftrainer des Moser Medical UHK Krems einen 42-jährige Durststrecke und holte nach dem Cuptitel auch den Meisterpokal in die Wachau. „Unglaublich! Danke an alle, die da mitgeholfen haben. Wir sind alle unglaublich stolz, haben den Cup und den Meistertitel gewonnen. Unser Zusammenhalt ist das Erfolgsgeheimnis,“ so der Kremser Erfolgstrainer.

Ausschlaggebend für diese Leistungen ist das Team. Wie kein anderes in der Liga ist es eingespielt und stellt immer die Mannschaft in den Vordergrund. Es werden immer wieder junge Talente in die Mannschaft aufgenommen und integriert. Das Trainerteam um Ibish Thaqi fördert und fordert die Spieler mit speziellen Maßnahmen und der Erfolg kann sich sehen lassen.

Auch der große Rückhalt der Kremser Fans ist ein Garant dafür, dass der UHK gerade in der eigenen Halle einen harten Brocken für die Gastmannschaften darstellt.

Die UHK-Familie entwickelte sich rasant weiter

Gemeinsam mit dem USV Langenlois Handball werden alle Ressourcen gebündelt, um dem Nachwuchs die bestmöglichen Bedingungen zu bieten. Mittlerweile spielen über 300 Jugendliche in 15 Mannschaften.

Diese Fokussierung auf den Nachwuchs führte zu zahlreichen Landes- und Staatsmeistertiteln in den letzten Jahren. Zuletzt holte sich die U13m der SG Krems/Langenlois den Österreichischen Meister.

„Ziel ist es, dass die eigene Jugend zum Grundstock der Kampfmannschaft wird. Dafür wurde ein eigenes Konzept entwickelt, welches über alle Altersklassen wirkt und von zwei eigenen sportlichen Jugendleitern koordiniert wird. All dies führt dazu, dass der Verein stetig wächst und sich Krems als echte Handballstadt etabliert,“ resümiert Obmann Josef Nussbaum erfreulich.

Nähere Informationen über die Vereine unter www.uhk-krems.com und www.handball-langenlois.at.