Generalversammlung der SPORTUNION Aschbach

12.04.2019

Generalversammlung der SPORTUNION Aschbach

Am Freitag, den 12.04.2019 fand im Gasthaus Zmug Aschbach die Generalversammlung der SPORTUNION Aschbach statt. Zahlreiche Interessierte aller Sektionen folgten der Einladung. Obmann Ing. Johann Grudl begrüßte die anwesenden Mitglieder des Vereines, die Funktionäre und Ehrenmitglieder und allen voran den Bezirksleiter der SPORTUNION Niederösterreich KommR Ferdinand Jandl, den Bürgermeister von Aschbach DI(FH) Martin Schlöglhofer und den Vizebgm. Gottfried Bühringer. Nach einer abgehaltenen Trauerminute für die verstorbenen Mitglieder begann der Obmann mit seinen Berichten. An erster Stelle dankte er den Vertretern der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit und für die Bereitstellung und Instandhaltung der gemeindeeigenen Anlagen.

Die Kooperation mit dem Arbeitskreis „Gesunde Gemeinde“ hob Obmann Grudl ebenso lobend hervor. So wurden heuer schon einige Projekte für „Sportkids“, wie ein Skikurs, abgeschlossen und neue Termine bereits ausgeschrieben. Diesbezüglich ging er auf den zunehmenden Bewegungsunmut unserer heranwachsenden Kinder und die damit verbundenen gesundheitlichen Folgen ein. Es sei wichtiger denn je Grundlagen zu schaffen um diesen Kindern die Freude an der Bewegung und am Sport wieder zu ermitteln.

Es folgte ein Rückblick auf die Veranstaltungen der letzten 3 Jahre. Erwähnt wurden die völlige Neugestaltung der Homepage der Sportunion Aschbach, die jetzt unter www.sportunion-aschbach.at zu finden ist, dann der FIT-Tag 2017 anlässlich der 70-Jahr-Feier unseres Vereines, wo Stargast Michaela Dorfmeister Autogramme gab und natürlich die Festsitzung „70 Jahre SPORTUNION Aschbach“ am 06.10.2017. Außerdem wurden mit Inkrafttreten der DSGVO zahlreiche Schritte dahingehend unternommen, wie die Anpassung des Anmeldeformulars. Jubilare wurden wieder, wie auch schon in der vorangegangenen Periode, zu ihren runden Geburtstagen eingeladen.

Nun machte der Obmann einen Zeitsprung in die Zukunft und unterbreitete den Anwesenden das Großprojekt der Gemeinde Aschbach, die Umgestaltung bzw. der Umbau der Aschbacher Turnhalle, da er sowie Jimmy Decker in den Baubeirat kooptiert wurden. In dieser Funktion haben sie einen umfassenden Bericht erstellt, der die Notwendigkeit dieser Maßnahme aus Sicht der Sportunion untermauert. Unter dem Motto „Raum schafft neue Möglichkeiten“ deutete er mögliche Zukunftsvisionen in diesem Zusammenhang an, wie z.B. die Ausführung anderer Sportarten wie Handball, unabhängiger terminlicher Gestaltungsfreiraum, neue Installationen wie eine Kletterhalle oder Gerätschaften für „Fit & Gesund“.

Nun berichtete der Obmann über die großartigen Leistungen in den Sektionen und Zweigvereinen. Er bedankte sich ganz besonders bei den Sektionsverantwortlichen, bei den Trainern, Übungsleitern und sonstigen Freiwilligen, die unentgeltlich so beachtliche Arbeit leisten. Dieses Engagement und die kollegiale Zusammenarbeit untereinander machen die Sportunion Aschbach zum Verein der er ist.
Es folgt nun die Darstellung der finanziellen Situation der Sportunion durch den langjährigen Kassier Siegfried Sumps. Der Kassier wird im Anschluss durch den Vizebgm. und Kassaprüfer Gottfried Bühringer und durch die Einstimmigkeit aller Anwesenden durch Handzeichen entlastet. Bühringer bedankte sich für die gewissenhafte und akribisch genaue Arbeit bei Siegfried Sumps.

In weiterer Folge übernahm Bezirksgruppenleiter KommR Ferdinand Jandl das Wort und führte die Neuwahlen der Funktionäre für die nächsten 3 Jahre durch, der Wahlvorschlag wurde auch einstimmig angenommen. Jandl nutzte diese Gelegenheit um Obmann Grudl zu diesem großartigen Verein zu gratulieren und war sichtlich begeistert von unserem, wie er es nannte „Vorzeigeverein“.

Als letzter Redner trat der Bürgermeister Martin Schlöglhofer auf, der die lobenden Worte von Jandl nur bestätigen konnte und bekundete stolz auf diesen großen Verein zu sein. Er betonte nochmals die Wichtigkeit der sportlichen Betätigung für Alt und Jung und bekräftigte, dass jeder Euro, der in die Sportunion investiert wurde und wird es wert sei. Er erläuterte das Großprojekt des Hallenzubaus, das sich gerade in der intensiven Planungsphase befindet, etwas genauer. Weiters führte er aus, dass parallel dazu die Sanierung des Sporthauses in Angriff genommen wird. Zum bedankte er sich noch für den kollegialen Umgang untereinander.

Die letzten Worte des offiziellen Teiles richtete Obmann Grudl an den mit dieser Sitzung scheidenden Kassier Siegfried Sumps, der diese Tätigkeit 30 Jahre lang ausgeführt hat, und würdigte ihn mit einem Geschenk und einem Sonderapplaus, in den alle Anwesenden einstimmten.
Der Abend klang in einem gemütlichen Beisammensein bei dem einen oder anderen Achterl Wein und so manchen Anekdoten aus dem Vereinsleben aus.