10 Jahre SPORTUNION Bushido Echsenbach

18.10.2018, mit Fotogalerie

10 Jahre SPORTUNION Bushido Echsenbach

Ein Jahrzehnt „Weg des Kriegers“ (japanisch Bushido) feierte der gleichnamige Verein mit Sitz in Echsenbach am Samstag, den 06. Oktober im Gasthof Klang in Echsenbach. Eine stattliche Besucheranzahl von ca. 450 Personen welche sich aus Freunden, Verwandten, Bekannten und Kampfkunstinteressierten zusammensetzte, füllten den Saal um dem Programm beizuwohnen. An dem Spektakel nahmen auch zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft, Verbänden, Presse und Freiwilligen Vereinen teil, welches die Wertschätzung innerhalb der Region wiedergab. Der Präsident Manuel Schüpany, Sohn des Gründerpräsidenten Martin Schüpany dankte allen Anwesenden für ihr erscheinen, insbesondere den Ehrengästen für ihre jahrelange Unterstützung. Speziell gewürdigt wurde die Gemeinde Echsenbach, allen Voran Herrn Bürgermeister Josef Baireder für die ausgesprochen Vereinsfreundliche Politik in der Gemeinde, wofür die Gemeinde Echsenbach 2018 auch die Auszeichnung „Vereinsfreundlichste Gemeinde 2018“ des Bezirkes Zwettl erhalten hat.

Der Verein SPORTUNION Bushido Echsenbach präsentierte sich mittels 89 vorführenden Personen als jung aber erfahren, dynamisch jedoch verwurzelt sowie kämpferisch und nachgiebig zugleich. Diese Gegensätze und viele mehr begleiteten die Zuschauer aus Nah und Fern durch das ganze Programm, dass diese damit in Ihren Bann zog. Ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, für alle war etwas dabei. Mittels witzigen Sketches, ernsthaften Kampfkunsttechniken und einem geleiteten Programm, wurden die Zuschauer in eine Welt voller Kunst, Gesundheit und Sport entführt.

Selbstverständlich waren die „kämpfenden“ Künste wie Karate (waffenlose Kampfkunst) oder Kobudo (bewaffnete Kampfkunst) für alle action-betonten Zuseher das high light des Nachmittags. Schläge, Tritte sowie Würfe standen dabei genauso am Programm wie Grundschultechniken oder Formen.

Im Karate wurden diese von Kinder- und Jugendgruppen genauso meisterlich vorgeführt, wie durch die erfahrensten Erwachsenengruppen des Vereins. Jede Gruppe hatte seine Schwerpunkte und Akzente, welche in Summe alle wichtigen Eckpfeiler des Karates wiederspiegelten. Ob respektvolles und diszipliniertes Verhalten der Kinder und Jugendlichen oder energiegeladene Erwachsene, alle zogen die Zuschauer in ihren Bann.

Beim Kobudo (bewaffnete Kampfkunst) ging es dann aufgrund der realistischen Szenarien heiß her. Ob Bo (Langstock), Tonfa (Holzstock mit Griff) oder Nunchaku (Dreschflegel), alle Techniken wurden mittels atemberaubender Präzision geführt. Grundschule und Einzeltechniken standen zu Beginn am Programm, um den Zusehern Zeit zum Erkennen und Eingewöhnen zu geben. Danach ging es jedoch an die Anwendung mit einem „Gegner“ und so war es nicht verwunderlich, dass so manchem Zuseher während der Vorführung der Mund offenstehen blieb.

Wer es etwas ruhiger, aber nicht weniger anstrengender haben wollte, wurde mit Tai Chi (chinesische Bewegungskunst zur Gesundheitspflege) bzw. Qi Gong (chinesische Bewegungs- und Meditationskunst) belohnt. Letzteres konnten die Zuseher selbst ausprobieren und beim learning by doing – Workshop zur körperlichen Aktivierung mitmachen. Die Tai Chi und Qi Gong Gruppe der Bushidos führte, mit ihren eleganten und energiegeladenen Bewegungen, den Zusehern vor Augen, wie man sich auch in hohem Alter noch top fit halten kann.

Um den Gästen auch Zeit zum Verschnaufen und Verarbeiten der vielen Informationen zu geben, lud der Verein alle Anwesenden zu einem Pausensnack sowie hausgemachten Süßigkeiten ein.

Gegründet im Jahr 2007 durch das Team Erich Pichler, Manfred Odvody, Manuel Schüpany und dem Gründerpräsident Martin Schüpany begann sich im Turnsaal der Volksschule Echsenbach ein Grundgedanke und Leitbild zu entwickeln. Dem Leitbild der Bushidos, den Geist um die Kampf-, Bewegungs- und Heilkünste nicht in Vergessenheit geraten zu lassen sowie diesen nach bestem Wissen und Gewissen zu erweitern, blieben sie bis heute treu. Geschichten und Erlebnisse aus der Vereinschronik versuchten den Anwesenden ein Bild dessen zu vermitteln, wie bewegt die letzten 10 Jahre der Vereinsgeschichte bisher waren und vermittelten ihnen eine Aussicht in die mögliche Zukunft.

Besonders stolz zeigte sich der Vereinspräsident über die aktuellen und die vergangenen Mitgliederzahlen des Vereins. Nicht weniger als 130 aktive Sportlerinnen und Sportler sind zurzeit für den Verein im Einsatz. Ein beinahe ausgewogenes Verhältnis zwischen männlichen und weiblichen Mitgliedern spiegelt das chinesische Yin und Yang wieder.

Eine stattliche Anzahl von über 400 Personen wurde in den letzten 10 Jahren im Rahmen diverser Karate, Kobudo, Tai Chi oder Qi Gong Unterrichte vom Trainerteam in den asiatischen Kampkünsten unterwiesen.

Auch im Bereich der Karate Wettkämpfe brauchen sich die Bushidos nicht zu verstecken. Mit der unglaublichen Anzahl von 180x Gold, 151x Silber und 227x Bronze, in Summe also 558x Medaillen ist dies eine bemerkenswerte Leistung.

So war es wenig verwunderlich, dass es sich der Präsident der SPORTUNION Niederösterreich Herr Raimund Hager sowie die Bezirksgruppenleiterin Silvia Attenender nicht nehmen ließen, die Funktionäre und Leistungsträger des Vereins SPORTUNION Bushido Echsenbach entsprechend zu würdigen.

So erhielten Erich Pichler (Finanzreferent), Hermine Königsegger (Schriftführerin-Stv.), Mathias Schüpany (Datenbankreferent), Manfred Zeilinger (Rechnungsprüfer) und Manuel Schüpany (Präsident) das bronzene Ehrenzeichen um die Verdienste als Funktionäre der SPORTUNION Niederösterreich.

Auch sportliche Leistungen wurden entsprechend gewürdigt so erhielten Stephan Drödthann (Medienreferent), Christof Graf (Schriftführer-Stv.), Alexandra Pöll, Ivan Tiefenböck und Robin Zeilinger das bronzene Leistungsabzeichen der SPORTUNION Niederösterreich.

Der Vereinspräsident Manuel Schüpany überraschte im Anschluss alle Funktionäre und das Trainerteam mit kleinen Geschenken und bedankte sich für deren jahrelange ausgezeichnete Zusammenarbeit. Dies blieb nicht lange unbeantwortet, denn auch die Bushidos hatten ihrem Präsidenten energiegeladene Geschenke mitgebracht.

Zum Abschluss der Vorführung bzw. des Programms kamen alle vorführenden Mitglieder nochmals auf der Bühne zusammen um gemeinsam mit den Zuschauern den gemütlichen Ausklang einzuleiten, sich offiziell zu bedanken und von ihnen zu verabschieden.

Zehn Jahre SPORTUNION Bushido Echsenbach sind in einem Programm nicht möglich zusammenzufassen. Zu umfangreich und zu viel Erlebtes hat sich über die Jahre zusammengetragen und doch erhielten die Zuseher ein Bild von Gemeinsamkeit, von Einigkeit und Anstrengung für eine Sache, Bushido (Weg des Kriegers) eben.