UNION Jugend Cup Fechten (LM)

01.05.2017

Krems

UNION Jugend Cup Fechten (LM)
v.l. Josef Poscharnig, Johann Tomasin und Raimund Hager mit den Siegern

Die vierte und letzte Runde des UNION Jugend Fecht Cup fand in der Sporthalle Krems (Fechtzentrum) statt. Diese Veranstaltung wurde von der SPORTUNION NÖ besonders dadurch aufgewertet, dass sie gleichzeitig auch als SPORTUNION Landesmeisterschaft für die Jugend ausgetragen wurde. Besonders ausgezeichnet wurde diese Veranstaltung auch dadurch, dass sowohl der Präsident der SPORTUNION NÖ Raimund Hager als auch der Vizepräsident Johann Tomasin anwesend waren und auch die Medaillen für die Sieger bzw. die Urkunden für die Platzierten übergeben haben.

Die Veranstaltung war von der Fecht UNION Krems hervorragend vorbereitet und lief ohne ein Problem ab. Sowohl die Turnierleitung als auch die Kampfleitung haben hervorragende Arbeit geleistet, was sicherstellte, dass die SPORTUNION Landesmeisterschaft und der Cupbewerb zu einem sportlichen Aushängeschild wurde. Dies brachte Präsident Hager auch in seiner Ansprache zum Ausdruck.

Gefochten wurde in den Klassen Jugend D, Jugend C und Kadetten (Damen und Herren). Welch hohen Stellenwert diese Veranstaltung für die Fechter aus Niederösterreich (auch Gäste aus Wien mit gesonderter Wertung) hat, zeigte die Entwicklung in diesem Sportjahr. War so mancher Fechter zu Beginn noch zögerlich, hat er sich im Laufe eines Jahres ausgezeichnet entwickelt. Es wurde auf sehr hohem Niveau agiert und man konnte staunen, welch fintenreiches Fechten gezeigt wurde. Auch das Verhalten der Jugendlichen war beispielsgebend. Die Fechtvereine haben auch erkannt, wie wichtig diese Veranstaltung für die jungen Fechter ist und nehmen sehr rege daran teil. Es zeigte sich auch, wer beim UNION Jugend Cup gut bestehen kann, ist reif für die Teilnahme an internationalen Turnieren.

"Durch die hervorragende Ausbildung der Jungfechter in ihren Vereinen und der Förderung durch die SPORTUNION NÖ ist sichergestellt, dass auch in Zukunft auf nationaler und internationaler Ebene hervorragende Leistungen erbracht werden können“, so SPORTUNION NÖ LFW Josef Poscharnig.