"Fit für Österreich" NEWS

12.04.2013

Österreicher werden sportlich inaktiver

"Fit für Österreich" NEWS

Mehr als jeder dritte Österreicher treibt gar keinen Sport. Auch die Anzahl
der sehr aktiven Sportler nimmt weiter ab, nur mehr 16% der Österreicher
sind täglich am Sporteln, hier vor allem in der Altersgruppe der 14-29-Jährigen. Radfahren ist dabei immer noch die beliebteste Sportart, gefolgt von Laufen / Jogging und Schwimmen.

Eine Langzeitstudie des IMAS Meinungsforschungsinstituts in den Jahren 2008 bis 2012 wirft ein tristes Bild auf das Aktivitätsniveau von Frau und Herr Österreicher.
Große Aufgaben für "Fit für Österreich" und die Sportorganisationen, diesen Trend
zumindest zu stoppen!

„Mehr als jeder dritte Österreicher treibt gar keinen Sport.“ Lautet im Großen und Ganzen das Ergebnis. Die erschreckendsten Ergebnisse liegen allerdings im Detail.
So ist beispielsweise der deutlichste Rückgang an täglichem Sporttreiben in der Altersgruppe der 14-29-Jährigen zu verzeichnen.
Die größte Zunahme an Total-Sportverweigerern kann bei den 30-39-Jährigen festgestellt werden. Gerade diese beiden Altersgruppen sind es aber, die – neben den Kindern natürlich –  die grundsätzlich höchste Lebenserwartung in der Bevölkerung haben.  Aber mit welcher Lebensqualität?

Mehr dazu lesen Sie unter: 
http://www.imas.at/index.php/de/component/content/article/86-imas-report-de/aktuelle-reports/317

 Dass regelmäßige Bewegung und Sport gesundheitsförderlich sind haben zahllose Studien in den letzten Jahren bewiesen und das haben auch unsere Sportvereine festgestellt.

Um diesem Trend entgegenzusteuern, melden Sie Ihre gesundheitsorientierten Angebote bei "Fit für Österreich" für das Qualitätssiegel an und jeder Qualitätssiegelübungsleiter erhält kostenlos das Buch "COMPLEX CORE" mit 444 Rumpfstablisierungsübungen, das Nachschlagewerk für jeden engagierten Übungsleiter.
Nähere Auskünfte erhalten Sie von unserer "Fit für Österreich" Landeskoordinatorin Petra Damm (02742/205 25 oder p.damm@fitfueroesterreich.at).