Zwei Staatsmeistertitel für die SwimmUNION Mödling

15.03.2013

Junges Mödlinger Schwimmteam bei den Österreichischen Hallenstaatsmeisterschaften in Graz sehr erfolgreich

Zwei Staatsmeistertitel für die SwimmUNION Mödling
Die erfolgreichen Schwimmer der SchwimmUNION Mödling v.l. Sascha Subarsky, Karim Eed, Trainer Paul Nelsen, ...
48 Vereine aus ganz Österreich waren am Start. Die SchwimmUNION Mödling war mit vier Schwimmern vertreten, für die es neben den Meisterschaftstiteln auch um die Qualifikation für die Junioren-Weltmeisterschaft in Dubai und die Junioren-Europameisterschaft in Poznan/Polen ging.
 
Die Burschen setzten sich bei diesem Wettkampf gegen starke Konkurrenz durch. Besonders beeindruckte die junge Staffel mit Felix Auböck, Karim Eed, Christoph Margotti und Sascha Subarsky (alle Jahrgang 1996) mit ihren beiden Staatsmeistertiteln über 4x100m Freistil und 4x100m Lagen in der Allgemeinen Klasse, wo sie alle älteren, teilweise mit Olympiateilnehmern besetzten Staffeln auf Distanz hielten.
 
Darüber hinaus gewannen diese vier Schwimmer auch in dem Einzelbewerben zahlreiche Medaillen. Felix Auböck 3x Gold bei den Junioren und 2x Bronze in der Allgemeinen Klasse. Karim Eed 1x Bronze bei den Junioren, Christoph Margotti 2x Gold, 2x Silber und 1x Bronze bei den Junioren. Sascha Subarsky 3x Gold, 1x Bronze bei den Junioren und 2 Vizestaatsmeister und 1x Bronze in der Allgemeinen Klasse.
 
Felix Auböck und Sascha Subarsky unterboten die strengen Limits für die Junioren-Europameisterschaft und die Jugend-Weltmeisterschaft und sind damit bisher die einzigen Burschen Österreichs, die sich für diese im Sommer stattfindenden Großereignisse qualifizieren konnten.
 
Als Draufgabe verbesserte Sascha Subarsky auch noch den österreichischen Juniorenrekord über 50m Schmetterling.
 
Mit den gezeigten Leistungen untermauerte die SwimmUNION Mödling ihre herausragende Stellung im niederösterreichischen Schwimmsport bei den Herren. Die Basis dieser Erfolge liegt in der ausgezeichneten Arbeit ihrer Trainer Paul Nelsen, Robert Kadar sowie Walter Bär (ÖSLZ).