Internationale Voltigiertrophy in Offenburg/D

15.02.2013, mit Fotogalerie

Toller Saisonstart vom UNION Reitclub Wildegg mit Sieg über das Weltmeisterteam aus der Schweiz

Internationale Voltigiertrophy in Offenburg/D
Schon fast traditionell (zum 3. Mal) startet die Turniersaison der Voltigiermannschaft des UNION Reitclubs Wildegg im Februar mit der Teilnahme am 1. Teilwettbewerb der Int. Voltigiertrophy Süd. Auch heuer wurde dieses Turnier im Rahmen des Int. Springturniers in der Messehalle in Offenburg (Baden-Würtemberg) abgehalten.
Besonderer Reiz im heurigen Starterfeld:
Unter den Teilnehmern befanden sich die regierenden Weltmeister „Voltige Lütisburg“ aus der Schweiz, der WM-Drittplatzierte „Ecuries de la Cigogne“ aus Frankreich, hinter denen der UNION Reitclub Wildegg bei der WM 2012 den undankbaren 4. Platz belegte. Also ein Starterfeld auf höchstem Niveau und Gelegenheit, sich für die verpatzte WM-Teilnahme 2012 zu revanchieren. Abgerundet wurde das Teilnehmerfeld noch durch den Baden-Würtembergischen Meister "Pegasus Mühlacker" und durch die Mannschaft aus "Bad Friedrichshall".
 
Das UNION Team Wildegg war mit Isabel Fiala, Katharina und Nikolaus Luschin, Anne Plenk, Magdalena Riegler, Felice Wallner, dem 15-jährigen Oldenburger Wallach Libretto und an der Longe mit Trainerin Maria Lehrmann angereist.
Fast wie gewohnt präsentierte das eingespielte Team am Samstag mit einer sicher geturnten Darbietung auf höchstem Schwierigkeitsniveau, was sich bereits im Zwischenergebnis nach dem ersten Umlauf (9,199) mit einer knappen Führung vor den Weltmeistern aus der Schweiz widerspiegelte. Der Bronzemedaillengewinner aus Frankreich lag bereits abgeschlagen mit 0,9 Punkten Rückstand auf Rang 4.
 
Beim 2. Umlauf am Sonntag konnten die Wildegger noch einmal zulegen: Mit einer Wertnote von 9,366 (10 ist die höchstmögliche Note) belohnten die 3 Richter unsere Mannschaft nicht nur mit dem Sieg (Gesamtnote 9,283), sondern auch mit entsprechender Anerkennung. Der seit vielen Jahren so verlässliche Libretto (war u.a. schon 2005 mit den Wildeggern Junioreneuropameister) hielt nicht nur den Erwartungen stand, sondern war das herausragende Pferd im Turnierzirkel und wurde von einer Richterin dafür sogar mit der unglaublichen Pferdenote von 9,3 bedacht.
Die Weltmeister aus der Schweiz leisteten sich im 2. Umlauf einige Unsicherheiten und mussten sich schließlich mit Platz 2 begnügen. Die Franzosen brachen Ihre Kürdarbietung im 2. Umlauf nach einem Sturz ab und belegten Rang 4.
 
Mit Platz 1 hat der UNION Reitclub Wildegg die österreichische Nation hervorragend in Offenburg präsentiert. Bleibt zu hoffen, dass dieses Ergebnis Ansporn für die bevorstehende Voltigiersaison ist, die im Sommer mit den Europameisterschaften im Magna Racino in Ebreichsdorf ihren Höhepunkt finden wird.