Beate Schrott bereits zu Saisonbeginn in toller Form

06.02.2013

Limit für Leichtathletik Hallen EM in Göteborg erreicht

Beate Schrott bereits zu Saisonbeginn in toller Form
Beate Schrott von der SPORTUNION St. Pölten
Den bisher besten Saisoneinstieg ihrer Hürdenkarriere zeigte Olympiafinalistin Beate Schrott von der SPORTUNION St. Pölten. Österreichs Leichtathletin des Jahres sprintete über 60m Hürden in 8,20 Sekunden auf den vierten Rang.
Im Vorlauf war sie mit 8,17 Sekunden noch schneller. Beide Male hat sie das Hallen-EM Limit für Göteborg (8,20) erbracht. Damit ist sie deutlich schneller als in den letzten beiden Jahren in die Hallensaison eingestiegen.
Ob sie in Göteborg an den Start geht, hängt aber vom weiteren Saisonverlauf ab. „Nach dem Jahr der Großereignisse wollte ich heuer den Druck herausnehmen. Wegen gesundheitlicher Probleme hätte ich den Start in Linz fast absagen müssen. Ich bin froh, dass ich doch starten konnte“, sagte sie nach ihrer guten Performance.


 
Foto: GEPA pictures / Florian Ertl