Prominenten Eisstockschießen in Perchtoldsdorf

17.01.2013

Prominenten Eisstockschießen in Perchtoldsdorf
v.r. BM Karl-Heinz Töchterle und 5.v.r. BM Claudia Schmid mit allen Teilnehmern
Am 7. Jänner 2013 fand zum 17. Mal das jährliche Bildungs- und Wissenschaft Eisstockschießen, ausgerichtet von der SPORTUNION Perchtoldsdorf, mit sechs Moarschaften statt.
Den Sieg holte sich diesmal das Team „Wissenschaft unter der Leitung von Bundesminister Karl-Heinz Töchterle, der erst das zweite Mal dabei war, gefolgt von dem Team aus dem Club der „Wissenschaftsjournalisten“ mit Teamleader Oliver Lehman.
Bundesministerin Claudia Schmid holte sich mit ihrer Moarschaft „Bildung“ den dritten Platz. Platz vier erreichte das Team „Gemischter Satz“, in dem vor allem die ÖH Jugend stark vertreten war. Die Plätze fünf und sechs gingen an die Rektoren unter der Führung von Barbara Sporn und das Team „Forschung“ unter der Leitung von Ludovid Garzig.
Anschließend traf man sich, wie jedes Jahr, beim Heurigen Grete und Poldi Distel, wo auch die Siegerehrung stattfand, die der Obmann der SPORTUNION Sektion Eisstockschießen, Ing. Franz Reisenberger, durchführte.
Neben der Siegermoarschaft bekam auch Frau Bundesministerin Schmid einen Pokal für die beste und eleganteste Schützin des Turniers. Den Ehrenpreis spendet üblicherweise das Bundesministerium für Unterricht und Bildung. Bürgermeister Martin Schuster konnte dieses Jahr zwar nicht selbst an dem Turnier teilnehmen, stieß aber zu späterer Stunde, ebenso wie Gemeinderat Herwig Heider, zu der illustren Runde dazu.