Sportlandesrätin unterstützt Forderung der SPORTUNION

17.01.2018

"Turnsäle müssen wieder vermehrt dem Vereinssport zur Verfügung stehen!"

Sportlandesrätin unterstützt Forderung der SPORTUNION
SPORTUNION Generalsekretär Stefan Grubhofer, Präsident Raimund Hager, Sportlandesrätin Petra Bohuslav, Land...

Zum Jahresabschluss 2017 zog die SPORTUNION gemeinsam mit Sportlandesrätin Dr.in Petra Bohuslav Bilanz. Im Fokus standen dabei neben erfolgreich umgesetzten Projekten wie der täglichen Bewegungs- und Sporteinheit (TBus) und dem Breitensportprojekt „NÖ bewegt“, auch aktuelle Themenfelder wie die von der SPORTUNION angestrebte einheitliche Öffnung von Schulturnsälen für Sportvereine, sowohl in den Ferien, als auch an schulfreien Tagen.

SPORTUNION fordert landesweite Lösungen

Es gibt viele positive Beispiele, wie es funktionieren kann. Jedoch in manchen Gemeinden wird den Sportvereinen der Zutritt zu den örtlichen Turnsälen verweigert.. „Ich bin gerne bereit, alle betroffenen Parteien, also Vereine, Schulen und Gemeinden gemeinsam an einen Tisch zu bringen um hier eine zufriedenstellende Lösung für alle Seiten sicherzustellen“, versucht Sportlandesrätin Petra Bohuslav als vermittelnde Instanz in dieser Angelegenheit zu fungieren. Die SPORTUNION strebt zusätzlich eine einheitliche Tarifgestaltung an. „Denn auch über die Gestaltung der Stundensätze wird den Sportvereinen aktuell der Zugang zu den Turnsälen erschwert“, so Landesgeschäftsführer Mag. Markus Skorsch. Dass die Zusammenarbeit zwischen Verein und Schule gut laufen kann, beweisen bereits einige Positivbeispiele. „Für die Erreichung der Breitensportziele der Sportstrategie 2020 müssen wir jedoch von gut funktionierenden Einzelfällen zu einer flächendeckend einheitlichen Lösung kommen“, so Bohuslav und Skorsch unisono.